Psychologische Beratung

Twitter PsychoquestPsychoquest Blog

Beratung
Psychoquestikon
Hilfe und FAQ

Datenschutzerklärungen







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen findest Du hier, in unserer Datenschutzerklärung
OK
Themen


























  Kooperation
Seiten, die Ihnen helfen könnten

  Referenzen
Teilnehmer, die uns vertrauen

  Wir über uns
Was Sie schon immer über Psychoquest wissen wollten

  Blog

  Kontakt

  AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen





Hilfe bei Liebeskummer


Psychoquestikon-Übersicht 

Hilfe bei Liebeskummer

Wenn eine Beziehung zu Ende geht, von der man glaubte, dass sie ein Leben lang hält, hinterlässt dieser Verlust meist enormes seelisches Leid – den Liebeskummer. Alles, was wir uns gemeinsam mit unserem Partner aufgebaut haben, aber auch alle Zukunftsträume sind auf einmal wie ausgelöscht. Wir fühlen uns verraten, betrogen oder ausgenutzt – wir sind verzweifelt. Manche Menschen sehen sogar im Ende einer Beziehung auch das Ende des eigenen Daseins. Tatsächlich ähneln die Stadien der Überwindung des Verlustes den Phasen der Trauer über einen verstorbenen geliebten Menschen.

Anfangs versuchen die meisten Menschen den Partner zu halten, indem sie beispielsweise Versprechungen machen, sich zu ändern, den Partner unter Tränen anflehen zu bleiben oder Drohungen aussprechen. Eine Trennung wird nicht akzeptiert und wir versuchen an der gescheiterten Beziehung um jeden Preis festzuhalten - die Verlustangst ist unbeschreiblich groß. Gelingt es uns nicht den Partner zu halten, brechen vielfältige Gefühle auf - wir empfinden Hilflosigkeit, Ohnmacht, Angst, oder auch Wut und Hass. Viele Menschen fragen dann nach dem „Warum“ und finden keine Antwort darauf – es stellen sich Selbstzweifel ein. (Warum bin ich nicht gut genug, was habe ich falsch gemacht oder hätte ich anders machen sollen?) Unsere Gedanken Kreisen Tag und Nacht um den Verlust des Partners – man kommt nicht zur Ruhe.

Nicht selten treten dann auch körperliche Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Unruhe, Verlust oder Zunahme von Appetit, Kopf- und Magenschmerzen, Herzrasen, etc. auf. Jeder Mensch versucht nun auf seine Art und Weise mit der neuen Situation umzugehen. Während der eine sich „einigelt“ und für sich allein um die gescheiterte Beziehung trauert, stürzt sich ein anderer in Arbeit oder ist ständig auf Achse. Die Trennung wird zumeist aber immer noch nicht akzeptiert - es können Wut und Rachegedanken aufkommen. Leider greifen dann einige Menschen zu Beruhigungs- und/oder Schlafmitteln oder versuchen ihren Kummer im Alkohol zu ertränken. Dass dies nicht hilft, sondern den Kummer nach dem Erwachen häufig noch verstärkt, ist sicherlich den meisten Menschen bewusst. Im schlimmsten Fall gerät man in eine Abhängigkeit!

Sind wir dann durch diese Zeit von extremen Gefühlen, die an eine Achterbahnfahrt erinnern, gekommen, ist der Liebeskummer zwar noch gegenwärtig, aber längst nicht mehr so stark wie zuvor. Wir können beginnen unser Leben neu zu ordnen und uns neu zu orientieren.
Je stärker wir von einem Partner abhängig waren, umso stärker ist unser Liebeskummer und umso länger dauert es, den Verlust des Partners/der Beziehung zu überwinden. Wichtig ist, dass wir alle diese Stadien des Liebeskummers durchlaufen, damit wir aus dieser Krise auch etwas über uns selbst erfahren und in ihr eine neue Chance für uns erkennen.

Wir müssen lernen unser Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Manchmal ist es auch notwendig, sich einen neuen eigenen Freundeskreis aufzubauen oder sich evtl. beruflich neu zu orientieren, um auch gesellschaftlich und finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. Häufig können Angehörige und Freunde in der Krisenzeit eine große Hilfe sein, aber man kann auch jederzeit eine psychologische Beratung oder falls notwendig, eine psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, um dadurch den Liebeskummer leichter zu überwinden.

&C Eva Leibrich
(psychologische Beraterin)

 

Sie haben Liebeskummer und suchen Hilfe am Telefon oder per E-Mail? Wir haben kompetente Berater, die Sie unter Liebeskummer finden. Unsere Berater stehen Ihnen bei Liebeskummer hilfreich zur Verfügung.  

Liebeskummer Hilfe durch Beratung am Telefon.



Unsere Berater zum Thema "Liebeskummer Hilfe" 




© Psychoquest.de, Psychologische Beratung online und am Telefon - Impressum